[ISW] - [de] - [Einführung in Software Engineering]


Einführung in Software Engineering [2018 Sommer]
Code
ISW
Name
Einführung in Software Engineering
Leistungspunkte
8 LP
Dauer
ein Semester
Turnus
jedes Wintersemester
Lehrform
Vorlesung 3 SWS, Übung 2 SWS, Blockpraktikum (2 Wochen)
Arbeitsaufwand
240 h; davon
75 h Präsenzstudium Vorlesung und Übung
65 h Präsenzstudium Blockpraktikum
100 h Selbststudium und Aufgabenbearbeitung (eventuell in Gruppen) und Prüfungsvorbereitung
Verwendbarkeit
B.Sc. Angewandte Informatik,
Lehramt Informatik
Lernziel Verständnis für die Beteiligten und den Prozess der Softwareentwicklung
Kenntnis wichtiger Techniken für Anforderungsdefinition, Architekturdefinition, Entwurf, Qualitätssicherung, Wissensmanagement, Projektmanagement
Fähigkeit zur Beschreibung von Softwaresystemen auf verschiedenen Abstraktionsebenen
Fähigkeit zur Einarbeitung in komplexen objektorientierten Code
Fähigkeit zur systematischen Erweiterung eines komplexen Systems (Anforderungen, Entwurf, Implementierung, Qualitätssicherung)
Kenntnis wichtiger Vorgehensmodelle
Fähigkeit zur Programmierung in JAVA
Umgang mit einer komplexen Entwicklungsumgebung
Umgang mit UML und CASE-Werkzeugen
Inhalt Die Lehrveranstaltung führt in die Entwicklung von Software im Großen ein. Sie vermittelt die Grundlagen der Modellierung und gibt eine Einführung in die wesentlichen Aktivitäten der Softwaresystementwicklung.
Diese Aktivitäten werden in den Übungen bei der Erweiterung eines komplexen Softwaresystems durchgeführt.
Modellierung mit der Unified Modeling Language
Überblick Softwareentwicklungsprozess, insbesondere auch Musterverwendung
Requirements Engineering: insbesondere Aufgabenbeschreibung, Datenmodellierung, Use Cases, Benutzungsschnittstellenbeschreibung
Entwurf: Analyse- und Entwurfsklassen, Architektur
Implementierung in JAVA mit einer komplexen Entwicklungsumgebung (z.B. Eclipse)
Qualitätsmanagement: Für Produkt und Prozess, Testtechniken, Inspektionstechniken, Metriken
Evolution: Wiederverwendbarkeit und Weiterentwicklung
Wissensmanagement, insbesondere Rationale
Projektmanagement
Nutzung von UML und CASE-Werkzeugen
Voraussetzungen empfohlen sind: Einführung in die Praktische Informatik (IPI), Programmierkurs (IPK), Algorithmen und Datenstrukturen (IAD)
Prüfungs
modalitäten
Erfolgreiche Teilnahme an der Übung und dem Blockpraktikum sowie mündliche bzw. schriftliche Prüfung je nach Anzahl der TeilnehmerInnen
Literatur Überblick z.B. in I. Sommerville, Software Engineering, Pearson Studium oder J. Ludewig, H. Lichter, Software Engineering, dpunkt Verlag.
Weitere Literatur in der Vorlesung