[IPHR] - [2017/18 Winter] - [de] - [Paralleles Höchstleistungsrechnen]


Paralleles Höchstleistungsrechnen [2017/18 Winter]
Code
IPHR
Name
Paralleles Höchstleistungsrechnen
LP
8 LP
Dauer
ein Semester
Angebotsturnus
unregelmäßig
Format
Vorlesung 4 SWS, Übung 2 SWS am Rechner mit Diskussion der Übungsaufgaben.
Arbeitsaufwand
240 h; davon
90 h Präsenzstudium
15 h Prüfungsvorbereitung
135 h Selbststudium und Aufgabenbearbeitung (eventuell in Gruppen)
Verwendbarkeit
B.Sc. Angewandte Informatik,
M.Sc. Angewandte Informatik,
M.Sc. Scientific Computing
Sprache
Lehrende
Prüfungsschema
Lernziele Die Studierenden
kennen die grundlegenden Architekturen paralleler Höchstleistungsrechner
kennen die grundlegenden Synchronisations-mechanismen in parallelen Systemen inklusive Performanzaspekten
beherrschen die wichtigsten Programmierparadigmen für parallele Systeme
sind in der Lage grundlegende Synchronisationsaufgaben zu lösen
beherrschen Algorithmen der parallelen linearen Algebra
können die Qualität paralleler Algorithmen und deren praktische Implementierung bewerten
Lerninhalte Rechner mit globalem Adressraum
Cache-Kohärenz
Rechner mit lokalem Adressraum und Nachrichtenaustausch
kritischer Abschnitt, Bedingungssychronisation Semaphore
Posix Threads
Programmierung von Grafikkarten
Nachrichtenaustausch
MPI
Client-Server Architekturen, entfernter Prozeduraufruf
Bewertung paralleler Algorithmen
Lastverteilung
Algorithmen für vollbesetzte Matrizen
Lösung dünnbesetzter Gleichungssysteme
Partikelmethoden
Paralleles Sortieren
Teilnahme-
voraus-
setzungen
empfohlen sind: Kenntnisse einer Programmiersprache (Programmieren und Softwaretechnik) und grundlegender Algorithmen (Algorithmen und Datenstrukturen (IAD).
Vergabe der LP und Modulendnote Bestehen der Modulprüfung
Nützliche Literatur