[ICS] - [de] - [Computerspiele]


Computerspiele [2022 Sommer]
Code
ICS
Name
Computerspiele
LP
8
Dauer
ein Semester
Angebotsturnus
jedes Sommersemester
Format
Vorlesung 3 SWS + Übung 3 SWS
Arbeitsaufwand
240 h; davon
75 h Präsenzstudium
15 h Prüfungsvorbereitung
150 h Selbststudium und Aufgabenbearbeitung (evtl. in Gruppen)
Verwendbarkeit
M.Sc. Angewandte Informatik
M.Sc. Data and Computer Science
M.Sc. Scientific Computing
Sprache
Englisch
Lehrende
Jürgen Hesser
Prüfungsschema
1+1
Lernziele Die Studierenden
lernen die Konzepte von der informatischen Sicht kennen, was Computerspiele ausmacht und welche Herausforderungen damit verbunden sind. Sie lernen, wie man gute und effiziente Architekturkonzepte dafür entwickelt sowie wie man typische Probleme aus Graphik, Kollisionserkennung, Animation/Physik, Pfadplanung/KI umsetzt. Zudem lernen sie in den Übungen, wie man konkrete Spiele entwickelt, so dass sie in der Lage sind, eigene Spieleengines zu realisieren.
Lerninhalte Überblick über die Einteilung von Computerspielen
Architektur von Game Engines
Vorstellung von OGRE als einer open-source Game Engine
Graphik und Computerspiele: ein Überblick
Kollisionserkennungstechniken
Animationstechniken und Physik bei Computerspielen mit Fokus auf der open source Bibliothek Bullet
Pfadplanung und KI
Teilnahme-
voraus-
setzungen
empfohlen sind: Einführung in die Praktische Informatik (IPI), Programmierkurs (IPK), Algorithmen und Datenstrukturen (IAD)
Vergabe der LP und Modulendnote Das Modul wird mit einer benoteten Klausur abgeschlossen. Die Modulendnote wird durch die Note der Klausur festgelegt. Für die Vergabe der LP gilt die Regelung aus dem Kapitel Prüfungsmodalitäten.
Nützliche Literatur Gregory et al: Game Engine Architecture
Ericson: Real-Time Collision Detection
Eberly: Game Physics
Millington: Artificial Intelligence for Games