Praxis-Forum: Mathematik trifft Industrie am IWR

27. Oktober 2016 - 9-17 Uhr

Mathematikon
Im Neuenheimer Feld 205
Konferenzraum 5. Etage
69120 Heidelberg

*** Online-Registrierung ***

Konzept des Praxis-Forums

Dieses Praxis-Forum eröffnet Vertretern aus Wirtschaft und Wissenschaft die Gelegenheit, in den fachlichen Austausch zu treten, konkrete Probleme zu diskutieren und Forschungskooperationen anzubahnen.

Die Veranstaltung wird von HGS MathComp, der InnovationLab GmbH und der BASF SE Ludwigshafen organisiert sowie von KoMSO, der IHK Rhein-Neckar, der Stadt Heidelberg und der Industrie unterstützt.

Die Veranstaltung ist öffentlich. Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung bis zum 23. Oktober 2016 wird gebeten.

Was Sie erwartet:

Wir laden Sie herzlich dazu ein, vor Ort die vielfältigen Aktivitäten der industriebezogenen Mathematikforschung am IWR zu erkunden. Gleichzeitig können Sie die Veranstaltung aktiv mitgestalten und Herausforderungen mit Experten diskutieren und gemeinsam Lösungsansätze skizzieren.

Von der Forschung in die Praxis:
Am Vormittag zeigen wir Ihnen die Aktivitäten des IWR im Bereich der industriebezogenen Mathematikforschung.

Von der Praxis in die Forschung:
Am Nachmittag stellen Vertreter aus Wirtschaft und Industrie aktuelle Herausforderungen vor und präsentieren ihre Unternehmen.

Bestätigte Gäste: BASF SE, Compex Systemhaus GmbH, d-fine GmbH, HMS Analytical Software GmbH, IAV GmbH, Lufthansa Systems GmbH & Co. KG, NEC Laboratories Europe, SAS Institute GmbH, SEW Eurodrive GmbH, Stadt Heidelberg, TLK Energy GmbH.

Neue Horizonte für die Kooperationsforschung:
In einem abschließenden Dialog diskutieren wir mit Ihnen wirkungsvolle Möglichkeiten der zielgerichteten Kooperationsforschung zwischen Hochschule und Industrie.

In Diskussionen und Kaffeepausen besteht die Möglichkeit zum Netzwerken und Vertiefen der Gespräche.

Speziell für Studenten gibt es eine Börse für Masterarbeiten in Industriekooperationen.

Programm

8:30

Registrierung

9:00

Begrüßung

Michael Winckler (IWR, Universität Heidelberg)

VON DER FORSCHUNG IN DIE PRAXIS

FORMEN DER KOOPERATIONSFORSCHUNG - Teil 1

9:15

Langfristige strategische Zusammenarbeit zwischen Forschung und Industrie: Stiftungsprofessuren und Forschungscampus

Bernd Jähne

(IWR, Universität Heidelberg)

 

9:30

Erfolgreiche Kooperationen starten: Persönliche Erfahrungen und strategische Hinweise

Andreas Potschka

(IWR, Universität Heidelberg)

 

WORKSHOPS MIT INDUSTRIEBEZUG

9:45

Der Modellierungstag am IWR: Das regionale Networking-Event

Michael Winckler

(IWR, Universität Heidelberg)

 

10:00

KoMSO Challenge Workshops - Eine Erfolgsgeschichte

Hans Georg Bock

(IWR, Universität Heidelberg)

 

10:15

Heidelberg Collaboratory for Industrial Optimization (HCO): Projekte und Workshops

Ekaterina A. Kostina

(IWR, Universität Heidelberg)

 

10:30 Kaffeepause

 

AKTIVITÄTEN VON UND FÜR STUDENTEN UND DOKTORANDEN

11:00

HGS MathComp Annual Colloquium - Treffen, Austauschen, Vernetzen

Malin Schemschat

(IWR, Universität Heidelberg)

 

11:10

Finanzmathematik: klassisch vs. FinTech

Stephan Ludwig

(d-fine GmbH)

 

11:20

SIAM Student Chapters - Brücken in die Industrie und Wirtschaft

Ole Klein

(The Heidelberg Chapter of SIAM / IWR, Universität Heidelberg)

 

11:30

Wie kann eine Forschungskooperation zwischen Industrie und Hochschule in einer Doktorarbeit gestaltet werden? - Ein praktisches Beispiel

Enrique Guerrero Merino

(IWR, Universität Heidelberg)

 

11:40

Industriepraktikum im Mathematikstudium: Von Epsilon und Delta zu Automatisierung und Elektrifizierung

Conrad Leidereiter

(IWR, Universität Heidelberg)

 

11:50

Softwarepraktikum – Der Einstieg in ein selbstbestimmtes Forschen

Susanne Krömker

(IWR, Universität Heidelberg)

 

FORMEN DER KOOPERATIONSFORSCHUNG - Teil 2

12:00

Internationale und nationale Forschungsprojekte mit Industriebeteiligung in Robotik, Biomechanik und Rehabilitation

Katja Mombaur

(IWR, Universität Heidelberg)

 

12:15

Kooperationen anbahnen, Projekte unterstützen: Die IHK Rhein-Neckar

Thilo Schenk

(IHK Rhein-Neckar)

 

12:30 Mittagspause

 

VON DER PRAXIS IN DIE FORSCHUNG

 13:30 KOOPERATIONSFORUM

BASF Global Business Analytics – Smart Data
BASF SE
    
Einsatz von mathematischen Optimierungsmethoden im Handel
Compex Systemhaus GmbH

d-fine: Math Experts for Risk Management and Finance
d-fine GmbH
    
HMS: Consulting an der Schnittstelle zwischen Data Science und Software-Engineering
HMS Analytical Software
    
IAV - Systempartner für industrielle Schlüsseltechnologien: Einsatz von Optimierung für Energiesysteme
IAV GmbH

Lufthansa Systems Lido/Flight 4D – Together into a New Dimension of Flight Planning
Lufthansa Systems GmbH & Co. KG
    
Data Science @ NEC Labs Europe
NEC Laboratories Europe
    
Lastprognosen mit Feiertagen im deutschen Bundesgebiet: The Good, the Bad and the Ugly
SAS Institute GmbH

SEW EURODRIVE - Driving the World
SEW Eurodrive GmbH
    
Daten und Co-Creation: Smart Data meets Smart Government
Stadt Heidelberg

Modellbasierte Energiesystemtechnik
TLK Energy GmbH

 

NEUE HORIZONTE FÜR DIE KOOPERATIONSFORSCHUNG

15:00 ABSCHLUSSDIALOG

Moderation:

Susanne Nisius (Stadt Heidelberg)

Podium:

Hans Georg Bock (IWR, Universität Heidelberg)

Manuel Gräber (TLK Energy GmbH)

Felix Lenders (Heidelberg Chapter of SIAM / IWR, Universität Heidelberg)

Stephan Ludwig (d-fine GmbH)

Katja Mombaur (IWR, Universität Heidelberg)

Thilo Schenk (IHK Rhein-Neckar)

Jannis Andrija Schnitzer (Fachschaft MathPhys Heidelberg)

Hinweis

Wir weisen darauf hin, dass auf unseren Veranstaltungen fotografiert wird und diese Fotos auf unserer Webseite veröffentlicht werden.

Fotos

Veranstaltungshinweise

Der   12. Modellierungstag findet am 8. Dezember 2016 zum Thema "Datenvisualisierung: Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht" statt.

Ihre aktiven Beiträge sind herzlich willkommen!

Poster

Flyer

Archiv

15. April 2016
Open Data